Heizung wird nicht warm, wenn Sie nicht entlüftet wurde!

Um einen Heizkörper richtig zu entlüften, werden ein paar kleine Dinge benötigt.

Es kommt ebenfalls darauf an, was für Heizkörper bei Ihnen montiert sind.

 

Dies benötigen Sie:

 

 - kleiner Becher/ Schale

 - ein Tuch/ Geschirrtuch

 - einen Vierkantschlüssel/ Rohrpumpenzange

 

 

So müssen Sie vorgehen :

 

  1. Legen Sie das Tuch unter das Ventil des Heizkörpers aus, um eventuell herausströmendes Wasser aufzufangen. 
  2. Nehmen Sie den Vierkantschlüssel oder die Rohrpumpenzange und öffnen Sie das Ventil zuerst nur leicht und dann sehr vorsichtig weiter. Drehen Sie jetzt den Thermostatkopf auf die höchste Stufe (5). Halten Sie zeitgleich den Becher/ Schale unter das Ventil. 
  3. Meistens können Sie am Anfang ein Zischen aus dem Ventil wahrnehmen. Sollte das auch bei Ihnen der Fall sein, strömt die Luft hinaus und der Heizkörper wird entlüftet.
  4. Bei diesem Vorgang läuft ein bisschen Wasser aus dem Ventil heraus. Das ist der Grund, warum Sie den Vierkantschlüssel oder die Rohrpumpenzange nicht weglegen sollten, damit Sie schnell reagieren können, um das Ventil wieder zu schliessen. 
  5. Wenn die Luft aus dem Heizkörper vollständig entweichen konnte, ist kein Zischen mehr wahrzunehmen. Jetzt läuft nur noch Wasser aus dem Heizkörperventil heraus. 
  6. Wenn dieser Zustand erreicht ist, nehmen Sie den Vierkantschlüssel oder die Rohrpumpenzange zur Hand und drehen Sie das Ventil wieder vorsichtig und handfest zu. 
  7. Beachten Sie dabei, dass Sie das Ventil nicht überdrehen (Bitte mit Gefühl arbeiten).
  8. Anschließend können Sie Ihren Heizkörper wieder, wie gewohnt nutzen, denn er sollte nun wieder komplett heiß werden.